DE EN

Mieterstrom – aus dem Veedel für das Veedel

Kölns größtes kommunales Wohnungsbauunternehmen, die GAG Immobilien AG, ist jetzt auch Energieerzeuger und -verkäufer. Mit „Veedel Energie“ bietet sie ihren Mietern Strom an, der vor Ort durch Blockheizkraftwerke erzeugt und bei Bedarf mit zertifiziertem Ökostrom ergänzt wird. Das spart Kosten und bis zu 87 Prozent CO2ein.

Für die meisten Kölner ist das Veedel (Viertel) der Lebensmittelpunkt. Man kennt sich, man hilft sich – und jetzt kommt auch noch der Strom aus dem Veedel: Mit einem Pilotprojekt im Kölner Stadtteil Longerich geht die GAG innovative Wege und bietet den Bewohnern eines Neubaus mit 72 Wohnungen günstigen, selbst erzeugten Strom an – so genannten „Mieterstrom“. Mit nur einem  Tarif sowie einem Arbeitspreis von 23 ct/KWh und einem jährlichen Grundpreis von 99 Euro ist „Veedel Energie“ eine preiswerte Alternative für die Mieter. Allein im Pilotprojekt können so pro Jahr bis zu 115 Tonnen CO2 eingespart werden. Das verbindet die Menschen und birgt großes Potenzial für die Zukunft.

Fortschrittsmotor Klimaschutz:

  • Wohnungsbauer wird Stromproduzent und -verkäufer
  • CO2-Einsparung durch effiziente Technik und Ökostrom
  • Hohes Wachstums- und Verbreitungspotenzial
  • Finanzieller Nutzen für Anbieter und Mieter

1 von 5

Foto: GAG/Thilo Schmülgen

Hier ging es los: in Köln-Longerich mit älteren Gebäuden (links) und Neubauten (rechts). Mieterstromangebote werden von der GAG für beide Formen weiter ausgebaut.



95 Prozent Wirkungsgrad dank Kraft-Wärme-Kopplung, Ökostrom-Zukauf bei Bedarf

Für die Strom- und Wärmeproduktion nutzt „Veedel Energie“ erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke, die im Keller der GAG-Gebäude Platz finden. Durch die hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung der Systeme mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent geht kaum Energie verloren. Das schont die Ressourcen und spart Kosten, weil bestimmte Strompreisbestandteile wie Netznutzungsentgelte und die Stromsteuer entfallen. Sollte die erzeugte Strommenge einmal nicht ausreichen, deckt die GAG den zusätzlichen Bedarf durch zertifizierten Ökostrom, der zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen stammt.

Großes Netzwerk zur Verbreitung, großes CO2-Einsparpotenzial für Köln

Bei „Veedel Energie“ wird langfristig gedacht: Bis zum Jahr 2018 will die GAG den Mieterstrom für mehr als 1.200 Wohneinheiten in ihren Neubauten anbieten. Das Wohnungsbau-Unternehmen setzt auch in Zukunft auf Kraft-Wärme-Kopplung. Falls die Preise für Photovoltaik-Anlagen weiter sinken sollten, könnten aber auch klimafreundliche Solarstrom-Technologien zum Einsatz kommen.

Bei insgesamt knapp 43.000 Wohnungen im Besitz der GAG ist das CO2-Einsparpotenzial enorm. 


Foto: GAG/Thilo Schmülgen

„Die Auszeichnung als Vorreiter-Projekt der KlimaExpo.NRW bestätigt die Position der GAG Immobilien AG und die Entscheidung, trotz bestehender gesetzlicher und bürokratischer Hürden unser Produkt Veedel Energie in möglichst viele Wohnungen zu bringen.“

Florian Ellenbürger, Projektleiter Energiemanagement



Partner und Förderer


Partner:
  • GAG Immobilien AG
  • Rheinenergie
  • LichtBlick SE

Weiterführende Links & Downloads