DE EN

Klimakonferenz der Kleinen

Die Kids Climate Conference fand im Juli 2015 zum ersten Mal auch in Deutschland statt. 150 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren arbeiteten ein Wochenende lang in Workshops und formulierten mehr als 550 Ideen für eine bessere Welt: Von Klimaschutz als Schulfach über regionalen und bewussteren Konsum  bis hin auch zu ganz konkreten Vorschlägen: Sonnenenergienutzung bei Center Parcs.

Spielerisch Wissen vermitteln, Kreativität anregen, Ideen entwickeln: Das steht bei der Kids Climate Conference auf dem Programm. Im Sommer 2015 fand die „Klimakonferenz der Kleinen“ zum ersten Mal auch in Deutschland statt – im sauerländischen Medebach. Die teilnehmenden Kinder zwischen 8 und 14 Jahren bauten Samen-Bomben, drehten Filme und bastelten eine große Skulptur – aus Müll.
 

Fortschrittsmotor Klimaschutz:

  • Intensive und kreative Nachhaltigkeitsbildung
  • Mehr als 550 Ideen für eine bessere Welt
  • Teilnehmer werden zu Botschaftern

1 von 10

Foto: Center Parcs

Das Gelände der Kids Climate Conference bei Center Parcs in Medebach. Auf zwei Hektar gruppieren sich sieben Stationen, Fest- und Essenszelt um den Versammlungspunkt in der Mitte.



Kinder lernen, wie sie im Alltag zum Klimaschutz beitragen können

Die Konferenz regt die Nachwuchs-Klimaschützer dazu an, über einfache Beiträge zum Klimaschutz nachzudenken, die jeder für sich umsetzen kann: Bewusster Umgang mit Nahrungsmitteln , Mülltrennung, Kleidung aus zweiter Hand und vieles mehr. Auch die heimischen Tierarten, die Vielfalt der Natur und den Wald als Lebensraum und Wertstofflieferant brachten die Initiatoren den Kindern nahe.
Besonders beispielgebend für die Kinder war der Auftritt der 13-jährigen Theresa, die als Botschafterin der Kinderinitiative „Plant-for-the-Planet“  die Kinder und ihre Eltern zu Baumpflanzaktionen ermunterte.  Im Rahmen der Konferenz pflanzte dann auch jeder Teilnehmer einen Baum.
Die Deutschlandpremiere der von Center Parcs organisierten Konferenz rührte selbst ihren Erfinder. „Mit welcher Begeisterung und Kreativität die deutschen Kinder das Erlebte aufgenommen und in Ideen umgewandelt haben“, schwärmte Biologe Jean Henkens. „Das lässt mein grünes Herz höher schlagen.“

Aus 150 Teilnehmern werden 150 Botschafter

Doch die Konferenz ist erst der Anfang: Das Wochenende hat die Kinder zu Multiplikatoren für den Klimaschutz gemacht, sie werden ihr Wissen ihren Mitschülern, Freunden und Sportkameraden weitergeben.
Aus den mehr als 500 erarbeiteten Ideen der Kinder hat eine Jury zudem 40 Ideen ausgewählt, die gerade in einem Buch zusammengefasst werden. Die übergeben die Kinder dann zuhause an ihre Bürgermeister. Auch über die Gemeinden hinaus streuen die Kinder ihre Ideen: Ein Briefbote der Deutschen Post sammelte auf der Konferenz gesponserte Postkarten, die schicken die Kinder nun mit ihren Botschaften an Menschen ihrer Wahl.


Foto: Privat

Es war eine spannende Expedition, die erste bundesweite Kids Climate Conference zu planen und diese großartige Idee auf deutsche Beine zu stellen. Die leuchtenden Kinderaugen und das außergewöhnliche Engagement aller Beteiligten hat dieses Wochenende zu etwas ganz Besonderem gemacht.“

Gundi Heyer, Center Parcs, Operations Manager Deutschland



Partner und Förderer


Partner:
  • Center Parcs LeisureDeutschland GmbH
  • WWF
  • Plant-for-the-Planet Foundation
  • Malteser Hilfsdienst e.V.
  • unicef Arnsberg
  • ...und viele mehr.