DE EN

Geballte Gebäudekompetenz

Mit dem Energie-Kompetenz-Zentrum (EkoZet) hat der der Rhein-Erft-Kreis 2012 eine zentrale Anlaufstelle für Fragen der Energiegewinnung und -effizienz geschaffen. Mit dieser Schnittstelle für Wissen, Information und Kontakte besitzt der Kreis nun eine Instanz, die die Effizienzpotentiale in der Region heben kann – besonders im Schwerpunktbereich Gebäude: Schließlich bieten energieeffiziente Gebäudehüllen, Gebäudeautomation  sowie technische Innovationen im Bereich Heizen, Kühlen und Lüften große Einsparmöglichkeiten.

Die Vermittlung aus der praktischen Anwendung heraus ist dem Energie‐Kompetenz‐Zentrum (EkoZet) besonders wichtig. Auf 400 Quadratmetern Fläche stehen dazu funktionsfähige Exponate, Versuchsaufbauten und die Passivhaustechnik des EKoZet selbst zur Verfügung. An verschiedenen Heiz- und Dämmsystemen, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen kann im laufenden Betrieb ausprobiert, verglichen und ausgewertet werden. Darüber hinaus können Tests und Messungen zu Dämmsystemen, Dach- und Bodenkonstruktionen und Heizsystemen durchgeführt werden.

Fortschrittsmotor Klimaschutz:

  • Zentrale Institution für den gesamten Kreis
  • Schließung von Wissens- und Akzeptanzlücken
  • Starkes Netzwerk und weitere Vernetzung

1 von 4

Foto: EkoZet

Im Energie-Kompetenz-Zentrum des Rhein-Erft-Kreises finden interessierte Amateure und Profis die für sich relevanten Informationen und Kontakte.



Zentrum für die Breite, Impulse für die Kommunen

Das EkoZet mit Sitz im Rhein‐Erft‐Kreis ist ein Demonstrations-, Informations- und Bildungszentrum für die gesamte Region. Es richtet sich an viele Akteure: Bürger, Handwerker, Immobilienverwalter, Hauseigentümer, Architekten, Hausmeister, Planer etc. Von Bildungsmaßnahmen für einzelne Handwerksberufe bis zur Information für interessierte Laien wird ein breites Programm angeboten.
In Vorträgen, Diskussionsrunden oder beim öffentlichen Stammtisch tauschen die Teilnehmer Wissen aus und vernetzen sich. Über die Erarbeitung und Umsetzung integrierter kommunaler Energie- und Klimaschutzziele setzen die Akteure auch Impulse in die Kommunen hinein. Weit über den Kreis hinaus, wird das EkoZet als Fachinstanz wahrgenommen und geschätzt.

Finanzierung durch Förderverein, Netzwerkpflege durch starke Partner

In die inhaltliche und didaktische Planung des EkoZet waren frühzeitig das Adolf-Kolping-Berufskolleg, die Kreishandwerkerschaft und die FH Aachen einbezogen. Von Beginn an planten die Verantwortlichen einen Förderverein, der die laufenden Aktivitäten finanziert und partnerschaftliche Beziehungen zu Unternehmen aufbaut. Auch mit Programminhalten, Ausstellungsstücken und Bauleistungen bringen sich die Partner ein.
Das Klimaschutzpotential, das im Bereich energieeffiziente Gebäudehüllen, im Heizen/Kühlen/Lüften oder auch in der Gebäudeautomation steckt, ist groß. Mit dem EkoZet besitzt der Rhein-Erft-Kreis die Instanz, diese Potentiale zu heben.
 


Foto: EkoZet

"Erleben erfahren, um es zu tun! Das EkoZet ist eine Einrichtung, in der auf vielschichtige Art und Weise Verbraucher, Handwerker, Schüler und Azubis sowie alle anderen Interessierten die Gelegenheit bekommen, sich praxisnah mit der Notwendigkeit und den Chancen von effizienter Nutzung von Energie und den erneuerbaren Energien auf unterschiedlichen Kompetenzebenen auseinanderzusetzen. Dafür stehen unseren Besuchern verschiedene Veranstaltungsformate, eine große Ausstellungsfläche und ein umfassendes Seminarangebot zur Verfügung."

Berthold Rothe, Geschäftsführer




Partner und Förderer


Partner:
  • Energie-Kompetenz-Zentrum Rhein-Erft-Kreis GmbH (EkoZet)
  • RWE AG Deutschland
  • Trianel GmbH
  • Adolf-Kolping-Berufskolleg
  • FH Aachen, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Bau-Medien-Zentrum GmbH & Co.; Herr Leroy
  • Weitere Partner
Förderer:
  • Andere Förderung